Der Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ) e.V.
setzt sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzende: Prof. Dr. Tina In-Albon

Tina In-Albon ist seit 2013 Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters und Leiterin der Landauer Psychotherapie-Ambulanz für Kinder und Jugendliche sowie des Landauer Studiengangs zur Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Angststörungen des Kindes- und Jugendalters, Nichtsuizidale Selbstverletzungen, Emotionsregulation, klinisch-psychologische Diagnostik und Prävention psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter. Sie hat an der Universität Basel Psychologie studiert, promoviert und habilitiert. Die Psychotherapieausbildung in Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche absolvierte sie an der Akademie für Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche (AVKJ) der Universitäten Zürich, Fribourg und Basel. Seit 2018 ist sie Vorsitzende der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ).

mehr...

 

2. Vorsitzende: Karen Krause

Karen Krause ist Geschäftsführende Leiterin der Ausbildungs- und Forschungsambulanz für Kinder- und Jugendpsychotherapie am Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit der Ruhr-Universität Bochum. Sie ist Diplom-Psychologin, staatlich approbierte Psychologische Psychotherapeutin und Klinische Neuropsychologin, ist tätig als Supervisorin (Fachkunde Kognitive Verhaltenstherapie) und Dozentin in der Aus- und Weiterbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an universitären und anderen Ausbildungsstätten. Seit 2016 ist sie Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ), seit 2018 ist sie 2. Vorstandsvorsitzende des BVKJ. Ihre Forschungsinteressen und Tätigkeitsschwerpunkte sind Angststörungen des Kindes- und Jugendalters sowie die Transmission psychischer Störungen und psychotherapeutischer Behandlungseffekte, ferner die Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendpsychotherapie.

mehr...

 

Kassenwartin: Prof. Dr. Tanja Hechler

Tanja Hechler ist Universitätsprofessorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters am Fachbereich I/ Psychologie der Universität Trier. Sie leitet zudem die Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche und den universitären Weiterbildungsstudiengang für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der Universität Trier. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Interozeption (Wahrnehmung körpereigener Empfindungen), der emotionalen Prozesse und des chronischen Schmerzes bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Frau Hechler absolvierte ihr Psychologiestudium an der Universität Trier, und ging dann für Ihre Promotion an die University of Sydney, Australien (2000 bis 2003). Ihre Habilitation legte sie 2012 an der Justus-Liebig-Universität Gießen ab. Ihre Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin absolvierte sie am Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKiP Köln). Sie ist seit 2013 approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie). Seit 2018 bekleidet Frau Hechler das Amt der Kassenwartin in der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ). 

mehr...

 

Schriftführerin: Nina Wagener (Jungmitglied)

Nina Wagener arbeitet seit 2018 als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in der Psychotherapiepraxis Professor Esser in Potsdam. Sie studierte Psychologie an den Universitäten Erfurt, Bielefeld und an der Swinburne University in Melbourne. Von 2013 bis 2016 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Potsdam. Ihre Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie absolvierte sie an der Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung in Potsdam (API Potsdam). Als PiA-Sprecherin sowohl auf Institutsebene als auch auf überregionaler Ebene für die Gremien unith und PiA-Ost engagierte sich Frau Wagener von 2014 bis 2017 für eine kontinuierliche Verbesserung der Ausbildungsbedingungen. Diese Erfahrungen bringt sie seit 2016 als Jungmitglied in den Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ) ein.

 

Beisitzerin:  Prof. Dr. Nina Heinrichs

 

 

Nina Heinrichs ist Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie und leitet die Psychotherapieambulanzen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an der TU Braunschweig. Nina Heinrichs’ Arbeitsschwerpunkte sind Angststörungen über die Lebensspanne (Soziale Phobie, Agoraphobie und Panikstörung), Verhaltensstörungen bei Kindern, sowie Prävention und frühe Interventionen bei Paaren und Familien. Sie absolvierte ihr Psychologiestudium an der Philipps-Universität Marburg (beendet 1998), ging dann zur Durchführung ihrer Promotion an die Boston University (USA; bis 2000). Nach ihrer Rückkehr bildete sie sich zur Psychologischen Psychotherapeutin weiter, wurde 2003 Juniorprofessorin (Fach: Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik) an der TU Braunschweig. Im Anschluss absolvierte sie eine Fortbildung zur Erlangung der Abrechnungsgenehmigung für Kinder und Jugendliche. Von 2007 bis 2012 war sie Universitätsprofessorin für Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie und Psychotherapie an der Universität Bielefeld. Ende 2012 wechselte sie auf ihre jetzige Professur. Seit 2012 arbeitet sie im Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ) mit.

mehr...

 

Beisitzer: Dr. med. Günther Stratmann

 

 

Günther Stratmann ist seit April 2017 Chefarzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Mutterhaus in Trier. Nach dem Medizinstudium in München absolvierte er eine Weiterbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin in München, Birmingham und Frankfurt. Facharztanerkennung 2001. 2001 – 2007 Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Pfalzinstitut in Klingenmünster. Psychotherapeutische Ausbildung am IFKV in Bad Dürkheim (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie). Bis 2012 Ausbildung zum verhaltenstherapeutisch orientierten Supervisor. Dr. Stratmann unterrichtet seit 2004 als Dozent an mehreren Ausbildungsinstituten. Seit 2012 als Supervisor in der Ausbildung von Kinder- und Jugendlichentherapeuten. Seit 2018 ist er als Gutachter in Psychotherapieverfahren von der KBV zugelassen. Ebenfalls seit 2018 Mitarbeit im Vorstand der Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (BVKJ).